Nur noch ein Schritt!

Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir Dir per E-Mail zugeschickt haben.

close
0
Icon basket
Waren­korb
Gebisslos

Gebisslose Trensen

Gebisslos reiten ist immer mehr im Kommen. Gebisslose Zäumenungen sind zum Beispiel das Sidepull, das Micklem von Horseware oder auch das Hackamore, welches nur in erfahrene Reiterhänge gehört.

QHP
Gebisslose Trense Sunna in schwarz
89,95€
/qhp gebisslose trense sunna in schwarz.html
QHP
Gebisslose Trense Anatomical in schwarz
89,95€
/qhp gebisslose trense anatomical in schwarz.html
Dyon
Trense D-Motion in braun
339,00€
/dyon trense d motion in braun.html

Versandkostenfreie Lieferung ab 89 EUR (DE)


14 Tage kostenlose Rücksendung


154.584
lagernde Artikel


Kauf auf Rechnung
(per PayPal)


Persönliche Beratung
(Tel / Whatsapp / Mail)

Dyon
Trense D-Motion in schwarz
339,00€
/dyon trense d motion in schwarz.html

Versandkostenfrei
ab 89€ (DE)


kostenlose Rücksendung


154.584
lagernde Artikel


Kauf auf Rechnung,
6 weitere Zahlarten


Persönliche Beratung
auch per WhatsApp

Dyon
Gebisslose Trense in braun
112,00€
statt 140,00
/dyon gebisslose trense in braun.html
QHP
Gebisslose Trense Anatomical in braun
89,95€
/qhp gebisslose trense anatomical in braun.html
Sprenger
Hackamore, 13 cm Unterzug in braun
99,90€
/sprenger hackamore 13 cm unterzug in braun.html
QHP
Gebisslose Trense Sunna in braun
89,95€
/qhp gebisslose trense sunna in braun.html
Sprenger
Hackamore mit Kinnkette und Edelstahlseiten
94,90€
/sprenger hackamore mit kinnkette und edelstahlseiten.html

Welche gebisslose Zäumung sollte ich nutzen?

Zu Anfang sollte gesagt werden, dass gebisslos reiten nicht gleichbedeutend mit sanfter reiten ist. Auch mit gebisslosen Zäumungen und starker Hand lässt sich dem Pferd Schaden zufügen. Besonders Zäumungen, die Druck auf den Nasenrücken ausüben (wie Hackamore oder Glücksrad) sollten nur von erfahrener Reiterhand genutzt werden. Du kannst mit einer gebisslosen Zäumung (vorausgesetzt sie wird korrekt eingesetzt) allerdings gut kontrollieren, ob du tatsächlich zügelunabhängig reitest. Wenn Du gerade beginnst Dein Pferd gebisslos zu reiten, dann findest Du hier einige Hinweise zu den verschiedenen Arten.

Topseller werden geladen...

Das Sidepull - ein guter Einstieg

Das Sidepull ist ein guter Einstieg in die gebisslose Reiterei. Es wirkt auf die Nase des Pferdes und ist für seitwärts weisende Hilfen gut geeignet. Wenn Dein Pferd sich allerdings nicht einfach durch Gewichtshilfen bremsen lässt, dann ist das Sidepull wenig hilfreich. Das Sidepull ist eine Möglichkeit die Horseware Micklem Multibridle zu nutzen.

Die Bitless Bridle

Auffälligstes Merkmal der Bitless Bridle ist der gekreutzte Kehlriemen, an dem die Zügel befestigt werden. Wenn Du den linken Zügel annimmst, wird Druck auf die rechte Seite des Pferdekopfes ausgeübt und rechts eben anders herum. Außerdem wirkt diese gebisslose Zäumung auf Kinn und Kiefer, Ganasche, Nasenrücken und Genick. Die Bitless Bridle ist aber auch mit Vorsicht zu genießen. Denn es kann vorkommen dass sich die Kehlriemen zuziehen und der Druck nicht sofort nachlässt, wenn Du den Zügel nachgibst. Übrigens kannst Du die Micklem Multibridle auch als Bitless Bridle verschnallen.

Das Glücksrad oder LG-Zaum

Das Glücksrad kann man als Vorstufe des mechanischem Hackamore sehen. Es werden Druck auf Kinn, Nasenrücken und Genick ausgeübt. Je nachdem in welchen Abschnitt des Rades Du die Zügel einschnallst, wirkt es mehr oder weniger scharf. Fange also mit dem Abschnitt direkt unter dem Backenriemen an, wenn Du vorher noch nicht mit Glücksrad geritten bist. Denn je mehr sich das Glückrad bei Zügelanzug dreht, umso stärker wirkt ist es.

Das mechanische Hackamore

Das mechanische Hackamore kennen viele auch als gebisslose Kandare. Es kommt aber auch in Mini, Schenkel oder Blumenform vor. Ein Hackamore wirkt durch die Hebel (Schenkel) auf Kinn, Nasenrücken und Genick. Es gehört nur in erfahrene Reiterhände, wird einhändig und mit durchhängenden Zügeln geritten. Je kürzer die Anzüge, desto geringer die Hebelwirkung aber auch umso direkter. Richtungsweisende Hilfen sind kaum möglich, da sich das Hackamore bei einseitigem Zügeldruck verkanten kann. Hier wird über Neck Reining (das einseitige Anlegen des Zügels an den Pferdehals), sowie Gewichts- und Schenkelhilfen "gelenkt". Wenn Du Dein Pferd also noch nicht zügelunabhängig reiten kannst, ist das Hackamore nicht die richtige Wahl für Dich. Man sieht einige Reiter, die das Hackamore mit anstehendem Zügel reiten. Dies ist nicht die vorgesehene Art und erfordert sehr viel Gefühl und eine sehr feinfühlige Reiterhand.

Gebisslos Reiten - eine Selbstkontrolle

Egal welche gebisslose Zäumung Du wählst (alle haben Vor- und Nachteile), es ist immer eine Selbstkontrolle. Du sieht sehr schnell, ob Du Dein Pferd schon über Sitz und Schenkel und zügelunabhängig reiten kannst. Auch siehst Du den Ausbildungsstand Deines Pferdes: reagiert es auf Gewichtshilfen und Deinen Schenkel? Biegt es sich korrekt und läuft über den Rücken? Suche Dir enstprechende Hilfe in Form eines erfahrenen Gebisslosreiters oder Reitlehrers, wenn Du Anfännger auf dem Gebiet bist um die gewählte gebisslose Zäumung korrekt einzusetzen.