Nur noch ein Schritt!

Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir Dir per E-Mail zugeschickt haben.

close
0
Icon basket
Waren­korb

Stangengebisse

Stangen Gebisse gibt aus in vielen verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Formen. Doch alle gehören nur in erfahrene Reiterhände, denn einseitige Zügelhilfen oder das Erarbeiten von Stellung und Biegung ist mit einem Stangengebiss nicht möglich.

Bitte beachte, dass wir auf Zerbiss keine Gewährleistung geben. Bitte teste das Gebiss nicht im Pferdemaul wenn du dir bei der Größe unsicher bist, da wir Gebisse mit Kratzspuren nicht zurück nehmen können.

Stangengebisse üben gleichmäßigen Druck auf die gesamte Zunge aus. Im Gegenteil zu einfach oder doppelt gebrochenen Gebissen, gelangt weniger Druck auf die Zungenränder. Du solltest Das Gebiss immer genau passend für Dein Pferd wählen, denn ist das Gebiss zu groß, kann es sich bei einseitigem Zügeldruck verkanten. Stangengebisse werden gerne für sehr starke Pferde genutzt, die sich zum Beispiel beim Anreiten eines Hindernisses den Hilfen des Reiters entziehen. Auch bei Pferden mit Zungenproblemen (Druckempfindlichkeit - Zunge wird hochgezogen oder seitlich heraus gestreckt) kann ein Stangengebiss mit Zungenfreiheit von Vorteil sein.Flexible Stangengebisse eignen sich vor allem für Pferde, die sich gelegentlich fest machen und werden auch häufig gut von Pferden angenommen, die mit gebrochenen Gebissen nicht gut zurecht kommen. Eine gute Alternative zum klassischen Stangengebiss ist auch das Max Control Gebiss von Sprenger, welches erst wie ein normales gebrochenes Gebiss wirkt und bei starkem Druck zu einer Stange wird.
Wichtig ist aber immer die gefühlvolle Handhabung des Stangengebisses. Der Reiter sollte in der Lage sein, das Pferd zügelunabhängig mit Gewichts- und Schenkelhilfen reiten zu können.