Hilfe Registrieren Anmelden

Sporen für Reiter

Mit Sporen verfeinerst oder verstärkst du deine Hilfen. Bei Lepona.de findest du Dornensporen, Rädchensporen oder Kugelsporen.

27 Artikel gefunden
Die aktuelle Filterung:
Sporen-Set für Damen
6264-Damen
Sporen-Set für Damen
Waldhausen
ab 6,77€
Sporen Soft Touch Dynamic mit Ballrad
1167
Sporen Soft Touch Dynamic mit Ballrad
Stübben STEELtec
ab 40,88€
statt ab 43,38
Sporen-Set Crystal für Damen in weiß
62644-weiß
Sporen-Set Crystal für Damen in weiß
Waldhausen
ab 8,72€

Versandkostenfreie Lieferung ab 30 EUR (DE)


30 Tage kostenlose Rücksendung


17.704
lagernde Artikel


Kauf auf Rechnung
(per PayPal)


Persönliche Beratung
(Tel / Whatsapp / Mail)

Sporen-Set roségold für Damen
62646
Sporen-Set roségold für Damen
Waldhausen
ab 27,25€
Sporen-Set für Herren
6263-Herren
Sporen-Set für Herren
Waldhausen
ab 6,77€
Sporen Magic mit Ballrad
6572-Ballrad
Sporen Magic mit Ballrad
Waldhausen
ab 48,69€
Sporen Ultra Fit Extra Grip Rund Black Series, HS-Edelstahl rostfrei, 15mm
4022853217776
Sporen Ultra Fit Extra Grip Rund Black Series, HS-Edelstahl rostfrei, 15mm
Sprenger
ab 44,95€
statt ab 58,97
Sporen Grand Prix in Ballrad
137-Ballrad
Sporen Grand Prix in Ballrad
Waldhausen
ab 21,40€
Ultra Fit Extra Grip Sporen Glatt, HS-Edelstahl rostfrei
1065619633017
Ultra Fit Extra Grip Sporen Glatt, HS-Edelstahl rostfrei
Sprenger
ab 41,45€
statt ab 44,85
SPRENGER-SS in
4022853166340
SPRENGER-SS in
Sprenger
ab 55,95€
statt ab 73,36
Kindersporen mit Riemen verchromt
47115-44
Kindersporen mit Riemen verchromt
Sprenger
ab 20,47€
Sporen Ultra Fit, 5 mm, HS-Edelstahl rostfrei
4022853220318
Sporen Ultra Fit, 5 mm, HS-Edelstahl rostfrei
Sprenger
ab 33,05€
Sporen Grand Prix in Hammer
137-Hammer
Sporen Grand Prix in Hammer
Waldhausen
ab 21,40€
Sporen Ultra Fit mit Rad, Halslänge 30 mm, Edelstahl rostfrei, Weite: 5
4022853161109
Sporen Ultra Fit mit Rad, Halslänge 30 mm, Edelstahl rostfrei, Weite: 5
Sprenger
ab 42,95€
statt ab 51,67
Sporen Ultra Fit Grip, 35mm, glatt in braun
47535-G5
Sporen Ultra Fit Grip, 35mm, glatt in braun
Sprenger
ab 44,95€
Sporen mit Hammer Fine Line, gummiert
1149
Sporen mit Hammer Fine Line, gummiert
Stübben STEELtec
ab 43,37€
Sporen-Set Crystal für Damen in roségold
62644-roségold
Sporen-Set Crystal für Damen in roségold
Waldhausen
ab 8,72€
Sporen Ultra Fit Grip, 25mm mit Rad in braun
47525-G5
Sporen Ultra Fit Grip, 25mm mit Rad in braun
Sprenger
ab 44,94€

Wozu werden Sporen beim Reiten eingesetzt? Sich die Sporen verdienen.

Sporen dienen in erster Linie zur Verfeinerung der Hilfengebung in höheren Lektionen. Berührst du den Bauch deines Pferdes mit den Sporen, spannt es durch einen Reflex die Bauchmuskeln an. Einseitig genutzt soll das Pferd dadurch mit dem Hinterbein weiter nach vorne durchtreten. Beidseitig eingesetzt soll das Pferd im Idealfall den gesamten Bauch verkürzen und so den Rücken aufwölben. Dadurch kippt das Becken ab, welches ein großer Schritt Richtung Versammlung ist. "Sporen muss man sich erst verdienen!" Diesen Satz haben schon viele Reitschüler gehört. Grund dafür ist, dass ein unausbalacierter Reiter viel zu schnell mit dem Dornen oder Rad an den Bauch des Pferdes kommt, oder den Sporen dauerhaft nutzt, um das Pferd vorwärtszutreiben. Dies führt zu einem Abstumpfen der Hilfen und so zu einem immer triebigeren Pferd. Sporen solltest du also nur nutzen, wenn du bereits unabhängig sitzt und dadurch dein Schenkel ruhig am Pferdebauch zum Liegen kommt. Zudem solltest du in der Lage sein zu spüren, wann sich welches Bein wie bewegt um den Sporen gezielt einsetzen zu können. Sporen werden also zu Verfeinerung und Unterstützung eingesetzt - nicht um ein triebiges Pferd anzutreiben. Wenn du noch lernst dein Pferd im Arbeitstempo zu halten oder du ein sehr triebiges Pferd hast, eignet sich besser der kontrollierte und gezielte Einsatz einer Gerte. Auch Junge Pferde sollten nicht mit Sporen geritten werden. In der Grundausbildung sollte das Pferd zuerst die Hilfengebung eines treibenden Schenkels verstanden haben.

Topseller werden geladen...

Was ist der Unterschied zwischen Dornsporen, Rädchensporen und Knopfsporen?

Die vier am häufigsten angebotenen Sporenarten sind mit Dorn, Rädchen, Ballrad oder Knopf. Hier zeigen wir die Unterschiede auf:

  • Dornsporen sind neben den Rädchensporen die am häufigsten genutzte Variante. Der Dorn am hinteren Bereich wird am häufigsten mit Längen zwischen 15 mm, 25 mm und 35 mm angeboten. Der Dorn kann abgeschrägt oder abgerundet sein.
  • Knopfsporen haben am Ende des Dorns eine unbewegliche Kugel angebracht.
  • Radsporen & Sonnenradsporen haben am Ende ein bewegliches, drehendes Rad angebracht. Bei Sonnenradsporen befinden sich außerdem Zacken am Rädchen, welche mehr oder weniger stark ausgeprägt sein können.
  • Ballrad-Sporen sind in horizontaler und vertikaler Variante erhältlich und verfügen über ein frei bewegliches Bällchen in einer festen Aufhängung.

Neben diesen Sporenarten gibt es noch weitere Varianten, wie Schwanenhalssporen, Hammerkopfsporen oder Walzensporen. Diese Varianten sieht man nicht so häufig. Schwanenhalssporen haben einen nach oben geformten Dorn mit weicher Abrundung am Ende. Hammerkopfsporen sind wie der Name schon sagt, am Ende geformt wie ein Hammer. Bei Walzensporen handelt es sich um eine weitere verwandte Sporenart von Rädchensporen. Sie haben am Ende eine bewegliche Walze, die am Pferdebauch horizontal abgleitet.

Sind Rädchensporen schärfer als Dornsporen?

Hier scheiden sich die Geister, wie bei fast jeder Frage um die Schärfe eines Ausrüstungsstückes. Die Antwort ist: NEIN! Denn der Sporen ist immer nur so scharf, wie der Reiter ihn einsetzt. Bei Rädchen-Sporen gilt, je größer und stumpfer die Zacken sind, desto harmloser sind sie. Radsporen gleiten im Gegensatz zu Dornsporen leichter am Pferdebauch ab. Dabei ist zu beachten, ob das Rad waagerecht oder Hochkant am Sporen angebracht ist. Durch die Auf- und Abwärtsbewegung der Ferse eignet sich der klassische Radsporen mit vertikaler Anbringung besonders gut um am Bauch abzugleiten. Mit einem Dornsporen bringt man dagegen gezielten Druck auf einen kleinen Punkt, gleitet aber nicht so leicht ab.

Auch Sporen müssen gepflegt werden!

Um den korrekten Einsatz der Sporen gewährleisten zu können, müssen sie regelmäßig gereinigt werden. Dies ist ganz besonders bei Sporen mit beweglichen Teilen erforderlich, damit diese ungehindert sich ungehindert bewegen können. Dreht sich das Rad nicht mehr, wird es sehr unangenehm für das Pferd, besonders bei Sonnenradsporen. Aber auch Dornsporen und jegliche Variante ohne bewegliche Teile sollten regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden. Ist die Oberfläche, die mit dem Pferdebauch in Berührung kommt nicht mehr glatt (durch Verschmutzung oder gar Rost), kann der Sporen an der Haut des Pferdes hängen bleiben und unangenehme Scheuerstellen verursachen.

Und welche Länge muss der Sporen haben?

Welche Länge dein Sporen braucht, hängt von einigen Faktoren ab. Ist dein Bein sehr lang, solltest du auch einen längeren Dorn oder Schwanenhalssporen nutzen. Damit verhinderst du, dass dein Bein unruhig wird oder du den Absatz hochziehst, um den Sporen einzusetzen. Ist dein Pferd sensibel, eignen sich sehr kurze Dornsporen oder Knopfsporen. Diese kannst du sehr gezielt mit kleinen, sanften Impulsen einsetzen. Egal welche Länge du bei deinem Pferd einsetzt - auch hier gilt wieder der Grundsatz "So viel wie nötig, so wenig wie möglich!"

Wie wird der Sporen am Reitstiefel oder Stiefelette befestigt?

Die bekannteste Befestigungsart ist der Anschnallsporen. Dieser wird mit dem Sporenriemen am Schuhwerk befestigt und lässt sich einfach ab- und anschnallen. Eine weitere Variante ist der Anstecksporen. Dieser wird über ein kleines Loch im Absatz des Stiefels befestigt. Der Anschlagsporen ist eine fixe Befestigung, welcher fest am Stiefel angebracht wird und sich nicht so einfach abnehmen lässt.

Sporen von Sprenger, Busse, Stübben oder Waldhausen.

Es gibt viele Anbieter von Sporen und Sporenzubehör. Im Lepona.de Onlineshop findest du Sporen der Marken Sprenger, Stübben, Busse und Waldhausen. Für welche Marke du dich entscheidest, ist deinem Geschmack vorbehalten. Denn Sporen gibt es nicht mehr nur in schlicht silbern. Roséfarbene Sporen, schwarzes Metall oder auch Sporen mit braunem Sporenschutz finden immer mehr Einzug in den Reitsport. Zum Sporen bieten die Hersteller auch passende Sporenriemen an. Diese können aus Leder, Kunstleder oder geflochtenen Kunststofffasern gefertigt sind. Auch hier findest du nicht mehr nur klassisch schwarze Riemen mit silberner Schnalle - farbige Sporenriemen oder Schnallen mit Strassbesatz werden immer beliebter.