Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung X
Versandkostenfreie Hin- und Rücksendung innerhalb Deutschlands!

Bandagen

Bandagen: Die Alternative zu Gamaschen

Um das Pferdebein zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine gute Alternative zu den Gamaschen sind Bandagen. Bandagen werden um einen Teil des Beins gewickelt. Sie kommen an den Vorder- und Hinterbeinen zum Einsatz. Durch ihren speziellen Aufbau und das robuste Material haben sie zwei Aufgaben. Zum einen sollen sie für mehr Stabilität beim Gehen sorgen, zum anderen verhindern sie aber auch, dass Steine das Pferdebein direkt treffen.

 

Was ist beim Bandagieren zu berücksichtigen?

Sie müssen beim Bandagieren auf verschiedene Besonderheiten achten. So sollten Sie beispielsweise immer eine Bandagierunterlage nutzen. Achten Sie außerdem darauf, dass keine Druckspitzen vorhanden sind. Diese entstehen, wenn Sie an einigen Stellen zu straff bandagieren. Heute ist bekannt, dass Sie mit besonders festen Bandagen den Pferden eher schaden.

 

Warum lohnt sich der Einsatz von Bandagen?

 

Bandagen sind flexibel für sämtliche Pferde verwendbar. Sie halten die Bänder und Sehnen warm, weshalb sie gerade im Herbst und Winter gern gewählt werden. Durch die Bandagen verhindern Sie beim Reiten das Streifen. Außerdem wirken die Tiere an sich dadurch eleganter. Besonders geeignet sind Bandagen für empfindliche Pferde, die sich von einem leichten Scheuern der Gamaschen schnell aus der Ruhe bringen lassen.